skip to main content

Durch Innovationen haben die geografischen Grenzen im letzten Jahrzehnt an Bedeutung verloren; wodurch die Welt virtuell näher zusammen rückte.

Gleichzeitig mussten die Unternehmen durch COVID-19 agiler und flexibler werden. Der traditionelle Betrieb an einem zentralen Standort musste überdacht werden, und Vereinbarungen über Arbeit aus der Ferne wurden zur Norm. Als Konsequenz daraus haben die Unternehmen nun die Möglichkeit, mit grossen und kleinen Partnern an Standorten auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten. Und da die Kunden zunehmend online einkaufen und interagieren, sind diejenigen Unternehmen, die ihre Reichweite erweitern, möglicherweise besser positioniert. 

Mit digitaler Technologie neue Märkte erobern

Den kleinen und mittelständischen Unternehmen stehen unzählige Third-Party-Plattformen für E-Commerce zur Verfügung, auf denen sie ihre Produkte ohne Entwicklung neuer Liefer- und Vertriebsketten auf neuen Märkten verkaufen und bewerben können.

Shopify, Magento und BigCommerce sind nur einige Beispiele für leicht anpassbare Plattformen, mit denen kleine und mittelständische Unternehmen eine einfache, nahtlose und vollständig digitale Verkaufserfahrung entwickeln. Und ganz an der Spitze steht Amazon mit dem Angebot von Verkaufsplänen, die sich sowohl an die Anforderungen von Einmannbetrieben als auch an den Bedarf von Fortune-500-Unternehmen anpassen lassen – wodurch jedes Unternehmen ein Millionenpublikum erreichen kann. 

Für massgeschneiderte Warenauslagen, schnelle Markteinführungszeiten und sofort verfügbare Informationen über die Kunden ist also lediglich die richtige Plattform nötig. Und die Möglichkeit, mit Plattformen wie Wix oder Squarespace auf einfache Weise individuelle Webseiten zu erstellen bedeutet, dass die Serviceanbieter auch massgeschneiderte Erfahrungen liefern können.

Im Dienste dieser grenzenlosen Arbeitsweise stehen einschlägige Zusatzservice-Anbieter, die traditionelle Geschäftsprozesse in das 21. Jahrhundert gebracht haben. Zoom, Microsoft Teams und WebEx sind aus den Büros nicht mehr wegzudenken. Darüber hinaus stehen den Unternehmen flexible Arbeitsstrategien, kollaborative File-Sharing-Plattformen wie Dropbox und WeTransfer und zahllose andere Lösungen unmittelbar zur Verfügung. So können alle Unternehmen wie traditionelle Konzerne arbeiten, ohne ihr Budget zu sprengen.

 

Ein Partner für die Absicherung des Wachstums

Vor COVID-19 führten Chubb und Accenture eine Umfrage bei kleinen und mittelständischen Unternehmen durch, bei der der Vorstoss auf nicht heimische Märkte von lediglich 13 Prozent der Befragten als Priorität genannt wurde. 78 Prozent gaben allerdings an, ihr Wachstum sei von Veränderungen im internationalen Handel beeinflusst.

Heute bieten die neuen Technologien und das gesteigerte Interesse an Remote-Geschäftsbeziehungen den Unternehmen die perfekte Plattform für die Nutzung neuer Möglichkeiten. Doch dies birgt auch Risiken. 

Die Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre spezifischen Anforderungen erfüllt sind. Und sie müssen einen Anbieter finden, der die gesuchte Funktionalität, Zuverlässigkeit und Sicherheit bietet und dies auch belegen kann. Auch Zusatzschulungen im Umgang mit diesen Plattformen sind unerlässlich, damit die Abläufe genauso nahtlos sind wie in einem physischen Büro.

Und wenn dennoch ein Glied der Lieferkette ausfallen sollte, kann ein Versicherer mit globaler Reichweite dem Unternehmen die benötigte Unterstützung und den notwendigen Schutz bei der Nutzung der neuen Möglichkeiten bieten. 

Diese Inhalte dienen ausschliesslich der allgemeinen Information. Es handelt sich dabei nicht um eine persönliche Beratung oder Empfehlung für Privatpersonen oder Unternehmen hinsichtlich eines Produkts oder einer Leistung. Die exakten Deckungsbedingungen entnehmen Sie bitte den Versicherungsunterlagen

Chubb Versicherungen (Schweiz) AG / Chubb Insurance (Switzerland) Limited / Chubb Assurances (Suisse) SA, Bärengasse 32, 8001 Zürich, T + 41 43 456 76 00, chubb.com/ch-de

Informationen & Ressourcen

Mit diesen nützlichen Tipps und Hilfestellungen halten wir Sie informiert - und Ihr Unternehmen besser geschützt.

Wie flexible Arbeitsplatzstrategien den Unternehmen in der Krise helfen können

Flexibilität am Arbeitsplatz ist nicht nur ein guter Weg, um hochqualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen. Flexible Arbeitsplatzstrategien sind auch eine Möglichkeit, sich auf unerwartete Krisen vorzubereiten.

Weiterlesen
Welche Risiken birgt die digitale Kommunikation?

Ein auf Kunden zugeschnittener, digitaler Kundenservice beinhaltet viele Vorteile, die sich Unternehmen zunutze machen können. Chubb erklärt, wie sich Unternehmen ebenfalls gegen die damit verbundenen Risiken schützen können.

Weiterlesen