Für eine optimale Ansicht der Website empfehlen wir einen anderen Browser.
Bei Verwendung des Internet Explorer können Sie eventuell nicht auf chubb.com zugreifen, und einige Funktionen der Website stehen möglicherweise nicht zur Verfügung.

X
skip to main content

Als die Pandemie im Jahr 2020 ausbrach, hat sich die Risikolandschaft für Life Science-Unternehmen verändert. Chubb und die Anwaltskanzlei Kennedys haben in einer mehrteiligen Berichtsreihe untersucht, welche neuen Risiken sich bei klinischen Studien zu Covid-19 entwickelt haben, bei der Herstellung von medizinischen Geräten, im Rahmen der Telemedizin sowie in Bezug auf neue Risiken in der Genomforschung und in der Lieferkette. 

Doch wie haben sich diese Veränderungen inzwischen mittelfristig ausgewirkt? Angefangen bei den neuen Möglichkeiten und Kapazitäten in den Bereichen Telemedizin und klinische Studien bis hin zu den Erkenntnissen, die für künftige Pandemien in Bezug auf Medizinprodukte und Lieferketten gewonnen wurden. Welche Innovationen sind Teil der neuen Normalität geworden, und gibt es noch Verbesserungsbedarf?

Lesen Sie dazu mehr in unserem neuen und abschließenden Bericht unserer Life Science-Reihe.

Lesen Sie auch alle weiteren Berichte unserer Life Science-Reihe.